Startseite / Geld verdienen im Internet / Existenzgründung – In 7 Schritten zur Selbstständigkeit

Existenzgründung – In 7 Schritten zur Selbstständigkeit

selbständigkeitIn 7 Schritten zur Selbstständigkeit

Hier erfahren Sie die wichtigsten Punkte, die es für die Selbstständigkeit zu beachten gilt.

Schritt 1 zur Selbstständigkeit: Die vorherige Planung

Bevor Sie sich selbstständig machen, informieren Sie sich über die aktuell-erforderlichen Mittel, die es zur Existenzgründung bedarf (z. B. Eintragung ins Firmenbuch, Startkapital, Rücklagen, Versicherung,…)

Schritt 2 zur Selbstständigkeit: Hauptverdienst oder Nebenerwerb?

Machen Sie sich bereits im Vorhinein darüber klar, ob Sie gedenken, zuerst klein anzufangen oder gleich den Sprung ins kalte Wasser wagen wollen. Für viele Gründer ist diese Entscheidung ein großes Wagnis. Deshalb ist es auch möglich, zunächst die gewünschte Tätigkeit zuerst nebenberuflich auszuführen.

Schritt 3 zur Selbstständigkeit: Rechtslage und Genehmigungen

Gerade bei rechtlichen Fragen betreten viele Gründer ein noch unbekanntes Terrain. Markenschutz für ihre Produkte oder Dienstleistungen stellt einen entscheidenden Faktor dar, wenn es darum geht, sich einen Namen auf dem vorherrschenden Markt zu machen. Ebenso muss bei einer Firmengründung mitbedacht werden, sich diverse Genehmigungen und Zulassungen von diversen Stellen einzuholen damit alles seine Ordnung hat und auch keine bestehenden Schutzrechte anderer verletzt werden.

Schritt 4 zur Selbstständigkeit: Die erforderlichen finanziellen Mittel

Am Anfang der Selbstständigkeit stehen Investitionen und Kosten. Deshalb ist ein gewisses Startkapital unerlässlich. Mittels eines Finanzplans, lassen sich die ersten Mittel und Kosten aufstellen die Ihnen dann aufzeigen, welche Ressourcen vorhanden sind und was es noch braucht. Neben Eigenkapital und der Möglichkeit eines Kredits gibt es auch diverse staatliche Fördermittel oder Zuschüsse. Auch hier ist eine vorherige Erkundigung unerlässlich.

Schritt 5 zur Selbstständigkeit: Die Unternehmens- bzw. Rechtsform

Wenn eine Firma gegründet wird, ist diese mit unterschiedlichen Anforderungen in Bezug auf den Gründungsprozess verbunden. Einzelunternehmen oder Personengesellschaften sind oftmals schneller gegründet. Hingegen bei Kapitalgesellschaften (wie der GmbH oder UG) dauert der Zulassungsprozess länger. Notarielle Termine und der erforderliche Eintrag ins Handelsregister verzögern die Dauer.

Hinzu kommt die Eröffnung eines Geschäftskontos und die Anmeldung beim Finanzamt (Steuernummer). Unternehmensformen wie Kapitalgesellschaften erhalten die notwendige Anmeldung durch den Notar erst dann beim Handelsregister, wenn das Startkapital darauf einbezahlt worden ist. Für Freiberufler und Einzelunternehmen ist ein separates Geschäftskonto zwar nicht zwingend erforderlich, jedoch äußerst ratsam in Bezug auf Übersicht und Differenzierung von privatem und beruflichen Einkommen.

Schritt 6 zur Selbstständigkeit: Den Standort festlegen

Egal ob in den eigenen vier Wänden oder in einem außerhalb gelegenen Büro, einem Ladenlokal, einer Werkstatt oder einem eingemieteten Restaurant: Es gibt zahlreiche wichtige Faktoren, die für die Standortfrage berücksichtigen werden sollten. Informieren Sie sich auch hier ausreichend vorab.

Schritt 7 zur Selbstständigkeit: Der Außenaufritt

Firmenlogo, Webseite (und Impressum), Visitenkarten, Briefpapier, Speisekarte, Aushängeschild,… der erste Eindruck zählt. Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung mag noch so gut sein, wenn sie nicht richtig in Szene gesetzt wird, fühlt sich weder Ihre Zielgruppe angesprochen, noch gibt es weder Wiedererkennungswert.

Viel Erfolg, bei Ihrer Selbstständigkeit!

erfahren Sie mehr…

weitere Angebote

facebook nachrichten

Facebook Nachrichten als Mittel zur Kommunikation mit Interessenten

Facebook Nachrichten sind ein Weg, um mit seinem Publikum auf Facebook zu kommunizieren. Facebook hat …